Quelle: http://blickfaenger.net/article/articleprint/27/-1/13/


Das Gebäude Elsterstr. 40 ist als Einzeldenkmal in die Denkmalliste der Stadt Leipzig eingetragen.
Die Fassade weist in der Grundstruktur einen neoklassizistischen Baustil auf. Jedoch sind an den Schmuckelementen der Fassade auch neobarocke Züge zu erkennen.
Das Gebäude dürfte um 1875 – 1880 erbaut worden sein.
Der berühmte Freiherr von Richthofen bewohnte bis zu seinem Tod das gesamte 2. OG des Wohnhauses.

Unsere Werkstätte führte in den Jahren 2000/2001 Befunduntersuchungen an der Fassade, im Treppenhaus und in den Wohnräumen durch.

Restaurierungsarbeiten tätigten wir in der Kutschendurchfahrt, im Treppenhaus und zwei Wohnräumen (1.OG, 2.OG). Vier farbig abgefasste Stuckdecken wurden nach der historischen Farbfassung wieder rekonstruiert.


Eingangsbereich


Blick ins Treppenhaus

















Während der Untersuchung der Räumlichkeiten im 1.OG wurde ein historisches, qualitativ hochwertiges Deckengemälde entdeckt. Dieses wurde während der Restaurierungsmaßnahmen aufwändig freigelegt und restauriert.


Wohnung, Hochparterre, Deckenmalerei Vorzustand


Wohnung, Hochparterre, Deckenmalerei Endzustand


E-Mailadresse des Empfängers:

*

Ihre E-Mailadresse:

*



| zurück zur normalen Ansicht | Diesen Artikel empfehlen |